ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/1996KV Westfalen-Lippe: Modellprojekt Umweltmobil beendet

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

KV Westfalen-Lippe: Modellprojekt Umweltmobil beendet

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS MÜNSTER. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe hat das im Januar 1995 gestartete Modellprojekt "Umweltmobil" abgeschlossen. In Zusammenarbeit mit allen gesetzlichen Krankenkassen und zwei auf Umweltanalytik spezialisierten chemischen Laboratorien wird der Modellversuch nun als Regelserviceleistung der KV weitergeführt. Über 300 niedergelassene Ärzte mit einer Zusatzqualifikation im Bereich Umweltmedizin stehen Patienten zur Verfügung, die Umweltgifte als Krankheitsursache vermuten. Ein ähnliches Projekt startete unterdessen die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein mit den nordrheinwestfälischen Ersatzkassenverbänden. Es ist auf zwei Jahre befristet. Versicherte der Ersatzkassen können einen umweltmedizinisch qualifizierten niedergelassenen Arzt aufsuchen, der eine entsprechende Untersuchung veranlaßt. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote