ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2000„Rettung des Kulturerbes – Projekte rund ums Mittelmeer“

VARIA: Freizeit-Tipp

„Rettung des Kulturerbes – Projekte rund ums Mittelmeer“

AE

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS „Rettung des Kulturerbes – Projekte rund ums Mittelmeer“ heißt eine Ausstellung, die das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim bis zum 29. Oktober zeigt. Anhand von wertvollen Originalen und Repliken demonstriert die Exposition, wie hochkarätige Kulturdenkmäler konserviert werden, zum Beispiel das Hypogäum von Malta, die Schriftrollen von Qumran oder die von Erdbeben geschädigten Fresken von Assisi. Erstmals werden Arbeitsergebnisse des Euromed Heritage Programms der EU und des dezentralen EXPO-Projektes „Weltkulturerbe – eine globale Herausforderung“ vorgestellt. Neben Deutschland beteiligen sich europäische und arabische Länder des Mittelmeerraums an der Ausstellung. Der Eintrittspreis liegt bei 4 DM. Weitere Informationen gibt das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim, Am Steine 1-2, 31134 Hildesheim, Telefon: 0 51 21/93 69-0 oder -31 (Internet: www.roemer-pelizaeus-museum.de). AE
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote