ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2000Hohe Streitwerte: Rechtlicher Beistand gegen Erfolgsbeteiligung

Versicherungen

Hohe Streitwerte: Rechtlicher Beistand gegen Erfolgsbeteiligung

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Recht bekommen kann teuer sein – bei hohen Streitwerten häufig zu teuer. Bei einem Streitwert von 100 000 DM beträgt das Kostenrisiko in der ersten Instanz 17 700 DM, in erster und zweiter Instanz bereits 41 400 DM. Gerade in Fällen, in denen es um hohe Streitwerte geht, verweigert die Gegenseite häufig die Erfüllung von berechtigten Forderungen. Und dies geschieht oft in dem Bewusstsein, dass der Gang durch weitere gerichtliche Instanzen teuer ist.
Der Gegner hofft, dass man nicht in der Lage oder nicht gewillt ist, die schon vor Prozessbeginn fälligen Vorschüsse für Anwalt und Gericht zu zahlen oder dass man die Folgen eines verlorenen Prozesses nicht tragen kann und stattdessen die Ansprüche auf sich beruhen lässt.
Hier soll die neue Idee der D.A.S. Rechtsschutzversicherung greifen. Sie gründete kürzlich die D.A.S. ProFi AG. Sie übernimmt sämtliche Anwalts- und Gerichtskostenvorschüsse für die Klage sowie Kosten für Sachverständigengutachten sowie Gebühren für Zeugen. Dies können Klage auf Zahlung eines Geldbetrages oder auch auf Herausgabe eines geldwerten Gegenstandes sein. Die Rechtsgebiete sind dabei breit gestreut und umfassen auch solche, die normalerweise von der Rechtsschutzversicherung nicht abgedeckt werden.
Hierzu zählen das Baurecht, das Familien- und das Erbrecht. Auch das Scheidungsrecht ist inbegriffen. Geht der Prozess trotz guter Erfolgsaussichten letztlich doch verloren, steht die D.A.S. ProFi AG für die gesamten Kosten des Verfahrens gerade. Diese Prozessfinanzierung stellt keine Konkurrenz zum Rechtsschutz dar. Wird der Prozess gewonnen, so erhält die D.A.S. ProFi AG eine Erfolgsbeteiligung von 50 Prozent. rco
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote