ArchivDeutsches Ärzteblatt30/2000„Betafon“-Infodienst für Sozialfragen jetzt bundesweit

POLITIK

„Betafon“-Infodienst für Sozialfragen jetzt bundesweit

Dtsch Arztebl 2000; 97(30): A-2018 / B-1706 / C-1602

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wer zahlt die Fahrtkosten, wenn das Baby schwer krank in der Klinik liegt? Wer begleitet Familien, deren Sohn gestorben ist? Antworten gibt „betafon“, der kostenlose telefonische Informationsdienst für Sozialfragen im Gesundheitswesen, der Fachleuten und Betroffenen jetzt bundesweit zur Verfügung steht: Die Telefonnummer 0 18 05/
2 38 23 66 (zum Ortstarif) entspricht der Buchstabenbelegung b-e-t-a-f-o-n auf den Telefontasten. Besetzt ist der Infodienst Montag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema