ArchivDeutsches Ärzteblatt30/2000Neuer Kombinationsimpfstoff: Sechsfach-Vakzine für Kinder

VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Neuer Kombinationsimpfstoff: Sechsfach-Vakzine für Kinder

Dtsch Arztebl 2000; 97(30): A-2053 / B-1774 / C-1650

Hoc, Siegfried

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In den vergangenen fünf Jahren hat SmithKline Beecham Pharma 14 neue Impfstoffe auf den Markt gebracht. Noch in diesem Jahr wird die Zulassung von Infanrix® hexa erwartet, ein Sechsfach-Impfstoff gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Hepatitis B, Polio und Hib. Er wurde in 17 Studien in Deutschland, Frankreich, Australien, der Slowakei, in den USA und auf den Philippinen an insgesamt 7 716 Probanden geprüft.
Vorrangige Untersuchungsparameter seien neben Chargenkonsistenz und Erprobung verschiedener Impfschemata die Sicherheit und Immunogenität im Vergleich zu Einzelimpfstoffen und anderen Kombinationsvakzinen gewesen, berichtete Dr. Roland Sänger (München) in Dresden. Es zeigte sich, dass die neue Sechsfach-Vakzine sowohl bei Grundimmunisierung als auch bei Boosterimpfung sehr gut toleriert wird und nicht mehr lokale und systemische Reaktionen provoziert als Vergleichsimpfstoffe.
Gleiches gilt für die Immunogenität: Die Sechsfachkombination induziert vergleichbar hohe Seroprotektions- und Ansprechraten wie die jeweiligen Monovakzinen, für die HepB-Komponente sind sie sogar höher. Auch die für die einzelnen Impfantigene erzielten Antikörpertiter entsprachen denen nach separater Impfstoffgabe. Nur bei der Hib-Komponente fallen die Antikörperkonzentrationen niedriger aus als nach Einzelimpfung. Klinisch ist dieser Unterschied aber nicht relevant.
Der Impfplan wird mit Infanrix hexa analog den bisherigen DTpa-Kombinationen entsprechen: Ab dem vollendeten zweiten Lebensmonat dreimal im Abstand von vier Wochen und ein viertes Mal zur Auffrischung ab dem zwölften Lebensmonat. Damit wird es möglich, neue, für einen umfassenden Schutz der Kinder unabdingbare Impfstoffe in die STIKO-Empfehlungen aufzunehmen. Siegfried Hoc
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema