VARIA: Personalien

Geehrt

Dtsch Arztebl 2000; 97(31-32): A-2120 / B-1803 / C-1608

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Helmut Valentin (80), emeritierter Ordinarius für Arbeits- und Sozialmedizin an der Universität Erlangen-Nürnberg und ehemaliger Institutsdirektor, von 1971 bis 1985 Präsident des Medizinischen Fakultätentages, erhielt anlässlich der Plenartagung des 61. Ordentlichen Fakultätentages in Erlangen die Adolf-Schmidt-Medaille, erstmals verliehen in Würdigung besonderer Verdienste um den Medizinischen Fakultätentag und um die Medizinischen Fakultäten. Die erste Versammlung des Deutschen Medizinischen Fakultätentages fand unter Vorsitz von Prof. Dr. med. Adolf Schmidt am 4. Januar 1913 in Halle statt.

Dr. med. Dietrich von Herrath (60), Oberarzt an der Medizinischen Abteilung II des St.-Joseph-Krankenhauses in Berlin, und Prof. Dr. med. Walter Thimme (63), Chefarzt der I. Inneren Abteilung des Humboldt-Krankenhauses zu Berlin, erhielten in Anerkennung ihres Engagements in der ärztlichen Fortbildung die Ernst-von-Bergmann-Plakette, verliehen durch den Vorstand der Bundes­ärzte­kammer. Insbesondere wurde damit ihre Tätigkeit als Herausgeber des „Arneimittelbriefes“ gewürdigt, der monatlich erscheint. Der Brief ist eine industrieunabhängige Informationsschrift, die über aktuelle Fragen der Arzneimittel-Therapie und über grundlegende klinische Themen kompetent berichtet, heißt es in der Laudatio. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema