ArchivDeutsches Ärzteblatt5/1996Internet: Euphorie verfallen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . . Es sei angemerkt, daß offensichtlich auch das DÄ der allgemein festzustellenden Internet-
Euphorie verfallen ist und darüber hinaus interessante Möglichkeiten für den Privatanwender, der nicht über einen universitär-kostenlosen Anschluß an das Internet verfügt, unerwähnt gelassen hat.
Für interessierte Nutzer, die unter Umgehung der teilweise horrenden Preise für Internet-Providing und der in letzter Zeit immer offensichtlicher werdenden Nachteile des Internet-"Surfens" (zum Beispiel lange Wartezeiten, langsamer Bildaufbau) vor allem Wert auf Kommunikation und Erfahrungsaustausch unter Kollegen und medizinisch interessierten Laien legen, sei darauf hingewiesen, daß vielfach die kostenlose Möglichkeit besteht, an privaten Hobbynetzen beispielsweise als User oder Point teilzunehmen.
Beispielhaft seien nur das Fido-Netz, das weltweit größte Hobbynetz mit über 35 000 Systemen und Hunderttausenden von Nutzern, das MedNet, ein medizinisches Fachnetz, das auf Fido-Net-Technologie aufbaut, oder das RKL-Net für an Rettungsdienst und Notfallmedizin besonders interessierte Teilnehmer genannt. Die Vorteile bestehen beispielsweise darin, daß offline, das heißt ohne laufende Gebühren, Nachrichten gelesen und geschrieben und insbesondere auch in deutscher Sprache verfaßt werden können.
Es ist also keineswegs so, daß das Internet alleine eine Insel der Seligen für Interessierte darstellt, sondern durchaus abseits davon und auch der kommerziell-teuren Angebote von T-Online, AOL oder Compuserve Möglichkeiten existieren, die lediglich den (überschaubaren) finanziellen Aufwand des Modemkaufes und der laufenden Telefongebühren bedeuten.
Ich bin gerne bereit, interessierten Kolleginnen und Kollegen Möglichkeiten zu erläutern und Adressen sowie Ansprechpartner zu nennen.
Dr. med. Detlef Nick, Wilhelm-Nesen-Straße 19, 56355 Nastätten

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote