VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2000; 97(33): A-2186 / B-1855 / C-1747

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Medienpreis 2000 „Selbsthilfe bei Rheuma“ – ausgeschrieben von der Deutschen Rheuma-Liga, Bundesverband, e.V., gestiftet von den Pharmaunternehmen Searle und Pfizer, Dotation: 10 000 DM, zur Würdigung eines journalistischen Beitrages zum Thema „Selbsthilfe bei Rheuma“. Beteiligen können sich Autoren mit Arbeiten aus Printmedien, Hörfunk und Fernsehen. Bewerbungen für Beiträge aus den Jahren 1999/2000 bis 31. August an die Deutsche Rheuma-Liga, Bundesverband, e.V., Maximilianstraße 14, 53111 Bonn.

Kinder 2000: Community medicine-Preis, ausgeschrieben vom Kinder 2000 e.V. Greifswald, gestiftet von der Lysoform Dr. Hans Rosemann GmbH, Dotation: 5 000 DM, für Personen oder Initiativen, deren wissenschaftliche Arbeit als Grundlage für die Verbesserung medizinischer und sozialer Versorgung von Kindern dient beziehungsweise durch deren Engagement Strukturen in sich entwickelnden Ländern geschaffen wurden/werden, durch die die medizinische Versorgung von Kindern verbessert wird. Bewerbungen (bis zum 30. September) an den Kinder 2000 e.V., Friedrich-Loeffler-Straße 44, 17489 Greifswald, Kennwort: CM-Preis.

Innovationspreis Klinische Informationstechnologie – ausgeschrieben vom Leitprojekt MedicDAT des BMBF und der Universität Regensburg, Dotation: 10 000 DM, zur Förderung talentierter Entwickler von praxisgerechten elektronischen Verfahren für den klinischen Einsatz. Preiswürdig sind Computerprogramme und Web-Applikationen, die bereits klinisch eingesetzt werden, aber nicht kommerziell verwertet wurden. Einsendeschluss: 23. Oktober. Informationen und Bewerbungsunterlagen im Internet unter: www.medicdat.de/ innovationspreis.html, oder per Post: Dr. Michael Reng, MedicDAT-Projekt, Universitätsklinikum, 93042 Regensburg, Telefon: 09 41/9 44-89 01; Fax.: 09 41/9 44-89 02, E-Mail: michael.reng@medicdat.de

Hans-Creutzig-Preis 2000 – ausgeschrieben von der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V., Dotation: 5 000 DM, zur Würdigung einer Originalarbeit, die sich mit der nuklearmedizinischen Tumordiagnostik einschließlich der Kernspintomographie befasst. Bewerbungen (bis zum 31. Oktober) an die Rheinisch-Westfälische Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V., c/o Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin des Universitätsklinikums Essen, Hufelandstraße 55, 45122 Essen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema