ArchivDeutsches Ärzteblatt33/1996Richtigstellung: Kontraindiziert nur bei Frauen unter 30

SPEKTRUM: Leserbriefe

Richtigstellung: Kontraindiziert nur bei Frauen unter 30

Ernst, Uwe; Hamm, Wolfgang

Zu der Meldung "Einschränkung bleibt bei Kontrazeptiva der 3. Generation" in Heft 28?29/1996:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Sie berichten . . . über die Entscheidung des BfArM, die Anwendungsbeschränkungen für orale Kontrazeptiva, die Desogestrel oder Gestoden enthalten, bis zum 31. Januar 1997 zu verlängern. Sie führen in Ihrem Bericht aus, daß " . . . die Medikamente damit weiterhin nicht als Erstverordnung abgegeben werden dürfen".
Hierbei handelt es sich um eine unrichtige Feststellung. Laut dem BfArM-Bescheid ist nämlich bei Gestoden- und Desogestrel-haltigen Arzneimitteln zur oralen Kontrazeption lediglich deren "erstmalige Anwendung bei Frauen unter 30 Jahren" nach wie vor kontraindiziert.
Dr. med. Uwe Ernst, Dr. med. Wolfgang Hamm, Nourypharma GmbH, 85762 Oberschleißheim
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote