Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS „Kein schöner Land“, eine Theaterproduktion des Neuen Tendenz Theaters Düsseldorf, versucht Einblick zu geben in die Täterpsychologie eines rechtsradikalen Jugendlichen. Beleuchtet werden außerdem aber auch Hintergründe, Fakten und das Verhalten Beifall klatschender Bürger rund um die Ereignisse in Rostock-Lichtenhagen. Dort war es im Jahr 1992 fast gelungen, Häuser in Brand zu setzen, in denen Asylbewerber lebten. „Kein schöner Land“ ist ein vielschichtiges Zwei-Personen-Stück, das auch heute nichts an Aktualität eingebüßt hat.
Das Konzept ist so angelegt, dass das Theaterstück ohne großen Aufwand auf fast jeder Bühne spielbar ist. Informationen: Neues Tendenz Theater, Aachener Straße 129, 40223 Düsseldorf, Telefon und Fax: 02 11/ 9 34 60 39, Internet: www. neuestendenztheater.de Kli
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote