Versicherungen

Kulanz der Haftpflicht

Dtsch Arztebl 2000; 97(34-35): [63]

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Normalerweise sind Kinder unter sieben Jahren gesetzlich von der Haftung für angerichtete Schäden befreit. Auch Haftpflichtversicherer können Schadensersatz verweigern. Die Eltern ihrerseits haften nur für den Fall, dass sie ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen sind.
Doch offenbar kommen immer mehr Versicherer für „Kinderschäden“ auf. Der Grund: In erster Linie geht es um die Zufriedenheit der Kunden. Wie es bei der Debeka in Koblenz und der Kölner Axa Colonia heißt, würden Schäden, verursacht von Kindern unter sieben Jahren, in der Regel ohne Prüfung reguliert. Auch die Düsseldorfer ARAG will den Kleinkinderschutz gewähren. rco
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema