ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2000Hypertonie: Spezialisten zertifiziert

AKTUELL

Hypertonie: Spezialisten zertifiziert

Dtsch Arztebl 2000; 97(36): A-2272 / B-1940 / C-1824

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Europäische Gesellschaft verleiht nichtführungsfähige Bezeichnung.
Die Europäische Hypertonie Gesellschaft will die Bezeichnung „Hypertonie-Spezialist“ an Ärzte verleihen, die spezielle klinische Erfahrungen auf diesem Gebiet haben. Zudem soll ein Register von Hypertonie-Spezialisten auf europäischer Ebene erstellt werden.
Bevor ein Ausbildungsgang etabliert ist, gelten als Voraussetzungen zur Erlangung der Bezeichnung die Facharztanerkennung für Innere Medizin, eine spezielle Ausbildung in Diagnostik und Therapie der Hypertonie, die regelmäßige Behandlung von Problempatienten und die Anerkennung durch ein von der Deutschen Hochdruckliga ernanntes Akkreditierungskomitee. Ärzte können die Bezeichnung bei der Deutschen Hochdruckliga, Berliner Straße 46, 69120 Heidelberg, beantragen.
Die Bundes­ärzte­kammer hat darauf hingewiesen, dass die Bezeichnung „Hypertonie-Spezialist“ der Europäischen Hypertonie Gesellschaft nicht führungsfähig ist.


Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema