Supplement: Praxis Computer

Toxikologische Faktendatenbank

Dtsch Arztebl 2000; 97(36): [6]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Beim DIMDI – Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information, Köln, ist seit einiger Zeit die englischsprachige Faktendatenbank „Gene-Tox“ verfügbar (www.dimdi.de). Hergestellt wird die Datenbank von der Umweltbehörde der USA (EPA) in Zusammenarbeit mit dem National Institute of Environmental Health Sciences, dem Environmental Mutagen Information Center und den Oak Ridge National Laboratories. Sie gehört zum toxikologischen Informationsnetz TOXNET der National Library of Medicine (NLM).
Gene-Tox enthält von Expertengremien bewertete Untersuchungsergebnisse zur genetischen Toxizität von 3 214 chemischen Substanzen. Die Dokumentationseinheiten enthalten Studienbeschreibungen der Substanzen mit Angaben zu Testsystem, Spezies, Untersuchungskriterium, dem qualitativen Ergebnis und Literaturreferenz(en). Die Datenbank wurde von der EPA eingerichtet, um Untersuchungs- und Bewertungsstandards für erbgutverändernde Wirkungen für gesetzliche Richtlinien im Umgang mit Gefahrstoffen und für die toxikologische Forschung zu erarbeiten. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema