ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPraxis Computer 4/2000Mahnverfahren mit Datenträgeraustausch

Supplement: Praxis Computer

Mahnverfahren mit Datenträgeraustausch

Dtsch Arztebl 2000; 97(36): [18]

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ein Programm für das automatisierte gerichtliche Mahnverfahren per Datenträgeraustausch bietet die Firma Trigon Data, Hilden, mit „TriMahn-DTA“ an. Die Software kann überall dort eingesetzt werden, wo das zuständige zentrale Mahngericht das „DTA-Verfahren“ eingeführt hat. Damit kann der grüne Mehrfach-Durchschreibesatz durch ein zweiseitiges EDV-gerechtes Formular ersetzt werden. Mit der Software lassen sich die Bearbeitungszeiten eines Mahnverfahrens erheblich verkürzen. Integriert sind darüber hinaus Plausibilitätsprüfungen und hinterlegte Musterfälle, die das Ausfüllen der Anträge erleichtern. Das Programm läuft unter MS-Windows 95/NT und kostet 795 DM zzgl. MwSt. WZ

Informationen: Trigon Data GmbH, Nordstraße 54, 40724 Hilden, Tel.: 0 21 03/94 44 45, http://trigondata.de, info@trigondata.de
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige