ArchivDeutsches Ärzteblatt33/1996Konferenz der Fachberufe setzt auf Qualitätssicherung

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Konferenz der Fachberufe setzt auf Qualitätssicherung

Maus, Josef

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS köln. Die Konferenz der Fachberufe im Gesundheitswesen sieht in einer Steigerung der Effizienz, einer besseren Kooperation und in der Qualitätssicherung die Instrumente, um die medizinische und pflegerische Versorgung auch für Schwer- und Schwerstkranke zu erhalten und Rationierungen zu vermeiden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Spardiskussion und der Auswirkungen der anhaltend hohen Arbeitslosigkeit betont die Konferenz der Fachberufe den hohen Stellenwert einer guten Qualität der medizinischen Versorgung. Sie verweist in diesem Zusammenhang auf ein Projekt der Bundesärztekammer und der Pflegeverbände zur gemeinsamen Qualitätssicherung. Sein Ziel sei die Verbesserung der "interprofessionellen Kommunikation bei Aufnahme, Patientenvisite und Entlassung".
Da Qualitätssicherung über fachliche und berufliche Grenzen hinweg erfolgen müsse, sei den Verbänden der Fachberufe angeboten worden, die Möglichkeiten einer Datenbank "Qualitätssicherung" bei der Arbeitsgemeinschaft zur Qualitätssicherung in der Medizin zu nutzen. Nähere Informationen bei: Arbeitsgemeinschaft zur Qualitätssicherung in der Medizin, Dr. med. Reinhold Hauser (Geschäftsführer), Aachener Straße 233-237, 50931 Köln. JM

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote