ArchivDeutsches Ärzteblatt33/1996Patienten für Studie zur chronischen Polyarthritis gesucht

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Patienten für Studie zur chronischen Polyarthritis gesucht

Mertens, Stephan

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS MINDEN. Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung hat einen Forschungsschwerpunkt zur Untersuchung alternativer Therapieformen eingerichtet. In diesem Rahmen wird ein Projekt "Prospektive klinische Studie zur konventionellen Langzeittherapie der frühen chronischen Polyarthritis im Vergleich zur anthroposophischen Therapie" gefördert. Die schulmedizinische Richtung wird von der Klinik für Rheumatologie und Physikalische Medizin im Klinikum Minden und der Rheumaklinik Bad Pyrmont vertreten. Sie wird mit der anthroposophisch orientierten Medizin verglichen, die von der Medizinischen Klinik B, Krankenhaus Hamburg-Rissen, und der Filderklinik, Innere Abteilung, Filderstadt, angewandt wird. Ziel der auf fünf Jahre projektierten Studie ist eine Beurteilung der Wirksamkeit beider Ansätze.
Hierzu werden noch Patienten gesucht, die in vertretbarer Entfernung zu einem der vier Zentren wohnen und an der Studie teilnehmen wollen (Kontaktadresse: Prof. Dr. med. Heinz-Jürgen Lakomek, Tel 05 71/80 13-8 02). Voraussetzung ist, daß sie weniger als drei Jahre an chronischer Polyarthritis erkrankt sind und noch nicht mit einem Langzeittherapeutikum behandelt wurden. Me

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote