ArchivDeutsches Ärzteblatt33/1996Kliniken: Förderung nach Abschreibung

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Kliniken: Förderung nach Abschreibung

Clade, Harald

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS DÜSSELDORF. Die CDU-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag hat beantragt, künftig die pauschale Investitionsförderung der Krankenhäuser an dem Abschreibungsbedarf zu orientieren. Dies entspricht auch den langjährigen Forderungen der Krankenhausgesellschaft NordrheinWestfalen und eines von dieser beim Deutschen Krankenhausinstitut e.V. (DKI) in Auftrag gegebenen Gutachtens. Darin wird für die Umstellung der bisher ausschließlich bettenbezogenen Bemessung der Pauschalförderung plädiert.
Die Krankenhäuser sollten künftig einen krankenhausindividuellen Förderanspruch erhalten, der sich am tatsächlichen Abschreibungsbedarf orientiert. Das Fördersystem müsse den Krankenhäusern verschiedener Größenordnungen gerecht werden und auf die medizinische Ausrichtung abgestellt werden. Dies wäre ein Novum bei der Klinikfinanzierung in Deutschland. HC
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote