VARIA: Personalien

Geburtstag

Dtsch Arztebl 2000; 97(38): A-2483 / B-2121 / C-1986

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Dr. med. Willi E. J. Schneidrzik, Facharzt für Chirurgie, Medizinjournalist und Schriftsteller aus Köln, wurde am 10. September 85 Jahre alt.
Seine berufliche und wissenschaftliche Karriere begann Schneidrzik nach Entlassung aus der amerikanischen Kriegsgefangenschaft an der Universität in Bonn, wo er 1945 eine Assistentenstelle an der Chirurgischen Universitätsklinik übernahm. 1948 trat er ein einjähriges Stipendium zum Studium der Thoraxchirurgie in Bristol, Liverpool und London an. 1949 kehrte er an die Bonner Universitätsklinik zurück und engagierte sich in erster Linie für den Ausbau der Thoraxchirurgie; er schrieb damals ein Taschenbuch der praktischen Thoraxchirurgie. 1953 wurde Schneidrzik Oberarzt an der Kölner Universitätsklinik. Dort war er insbesondere in der Plastischen Chirurgie tätig.
Bereits 1956 hat Schneidrzik einen fast authentischen Roman „Kaserne Krankenhaus“ unter Pseudonym geschrieben, was ihn zwar die Oberarztstelle kostete, aber zugleich ein Schlüsselerlebnis zu seiner späteren schriftstellerischen Karriere wurde. Seit 1960 ist Schneidrzik als freiberuflich tätiger Fachautor, Journalist, Buchautor und Schriftsteller tätig. Er hat 239 Arztromane der Serie „Dr. Thomas Bruckner“ veröffentlicht (Gesamtauflage: zehn Millionen). Darüber hinaus hat er sich als Kolumnist und Fachkommentator einen Namen gemacht. Seine Arztromane boten Stoff für eine folgende Flut von Arztromanen und Arztfilme anderer Autoren. Schneidrzik ist mehrfach in Anerkennung seines Wirkens hoch dekoriert worden, so unter anderem mit dem Preis „Medizin im Wort“, dem „Selbstmedikationspreis“ des Bundesfachverbandes der Arzneimittel-Hersteller e.V., dem Medienpreis des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands e.V., der Johannes-Weyer-Medaille der Ärztekammer Nordrhein und dem Bundesverdienstkreuz. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige