ArchivDeutsches Ärzteblatt39/2000Therapie-Symposium 2000

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Bundesärztekammer

Therapie-Symposium 2000

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Therapie-Symposium 2000
der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen
und der Landesärztekammer Hessen
Termin: Mittwoch, 29. November 2000, 15.00 Uhr bis 18.45 Uhr
Tagungsort: Kassenärztliche Vereinigung Hessen, Georg-Voigt-Straße 15,
60325 Frankfurt (Großer Saal 1. OG)
Teilnahmegebühr: Kostenlos (als Fortbildungsveranstaltung anerkannt)
Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. B. Müller-Oerlinghausen,
Prof. Dr. med. R. Lasek
Wissenschaftliches Programm
Thema I:
Therapieempfehlung zur arteriellen Hypertonie, Prof. Dr. med. M. Anlauf
Thema II:
Therapieempfehlung bei funktioneller Dyspepsie und Reizdarmsyndrom,
Prof. Dr. med. R. Gugler
Thema III:
Neue Arzneimittel – ein Überblick, Prof. Dr. rer. nat. U. Fricke
Thema IV:
Therapie des Morbus Crohn und der rheumatoiden Arthritis mit Infliximab und Etanercept, Prof. Dr. med. B. Manger
Auskunft und Organisation: Dr. med. H. Herholz, Kassenärztliche Vereinigung Hessen, Georg-Voigt-Straße 15, 60325 Frankfurt, Telefon: 0 69/7 95 02-5 55, Fax: 0 69/7 95 02-5 56; J. D. Tiaden, Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ), Aachener Straße 233–37, 50931 Köln, Telefon: 02 21/40 04-5 28, -525, Fax: 02 21/40 04-5 39
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote