Supplement: Praxis Computer

Abgeschirmter Computer für Ärzte

Dtsch Arztebl 2000; 97(40): [34]

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Firma Tulip Computers, Düsseldorf, hat einen Computer speziell für die Anforderungen in Arztpraxen und Krankenhäusern vorgestellt. Der Tulip Vision Line Medical PC zeichnet sich durch eine spezielle Stromversorgung und ein besonders abgeschirmtes Gehäuse aus. Der Rechner entspricht den Sicherheitsrichtlinien der europäischen Norm EN 60601-1. Danach muss der Ableitstrom für elektrische Geräte in einer Patientenumgebung weniger als 0,5 Milliampere betragen. Die Patientenumgebung ist dabei definiert als ein Radius von 1,5 Meter um den Behandlungsplatz. Die Stromversorgungseinheit des Gerätes erfüllt die Sicherheitsbestimmungen der Norm VDE 0750. Der PC wird mit Pentium-II- oder Pentium-III-Prozessor bis 550 MHz zusammen mit dem 15,1-Zoll TFT-Monitor Brilliance 151 AX von Philips angeboten. Er ist ab 3 260 DM erhältlich (inklusive drei Jahre Garantie und einem Jahr Vor-Ort-Service). WZ

Informationen: Tulip Computers Deutschland GmbH, Schiess-Straße 48, 40512 Düsseldorf, Telefon: 02 11/59 55-0
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema