ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2000Neue DÄ-Foren im Internet

AKTUELL

Neue DÄ-Foren im Internet

Dtsch Arztebl 2000; 97(41): A-2662 / B-2284 / C-2126

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Deutsche Ärzteblatt hat auf seinen Internet-Seiten (www.aerzteblatt.de) zwei neue Foren eingerichtet. Dabei geht es zum einen um den Nutzen der Hormonersatz-Therapie, zum anderen um das Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt zur ärztlichen Schweigepflicht.
Im DÄ 37/2000 haben Dr. med. Markus Parzeller und Prof. Dr. med. Hansjürgen Bratzke das OLG Frankfurt kritisiert. Dieses hatte in einem Fall, bei dem ein Arzt die Lebensgefährtin eines HIV-Infizierten – beide waren bei ihm in Behandlung – nicht über dessen Erkrankung informiert hatte, grundsätzlich entschieden, dass der Arzt zum Bruch der ärztlichen Schweigepflicht verpflichtet gewesen sei.
Zur Hormonersatz-Therapie vertreten zahlreiche Fachgesellschaften die Ansicht, dass diese nach der Menopause sinnvoll sei und nicht mit einem erhöhten Karzinomrisiko einhergehe. Der Autor des Beitrags „Rechnung mit Unbekannten“ im DÄ, Heft 33/2000, Klaus Koch, sowie der Direktor des Bremer Instituts für Präventionsforschung und Sozialmedizin, Prof. Dr. med. Eberhard Greiser, argumentieren, dass erst eine multizentrische Fall-Kontroll-Studie eine schlüssige Antwort darauf geben kann.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema