ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2000Armuts- und Reichtumsbericht in Arbeit

THEMEN DER ZEIT

Armuts- und Reichtumsbericht in Arbeit

Dtsch Arztebl 2000; 97(41): A-2684 / B-2306 / C-2142

Richter, Eva A.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Bundesregierung hat das Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung beauftragt, einen Armuts-und Reichtumsbericht zu erstellen. Er soll noch in dieser Legislaturperiode vorgelegt werden. Ein Gremium aus Wissenschaftlern und ein Kreis von Praktikern aus verschiedenen Verbänden und Organisationen arbeiten derzeit gemeinsam an der ersten Übersicht dieser Art. Der Deutsche Bundestag hatte die Regierung zur Vorlage eines solchen Berichtes aufgefordert, der als Grundlage für die Bekämpfung der Armut in Deutschland dienen soll.
Der wissenschaftliche Beraterkreis hat die Konzeption des Berichts vorgestellt und die Forschungsziele festgelegt. Geplant ist eine jährliche Berichterstattung. ER
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema