ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2000Arizona: Im Wilden Westen

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Arizona: Im Wilden Westen

Dtsch Arztebl 2000; 97(41): A-2723 / B-2318 / C-2182

Amann, Erika

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS „Darf ich eine Pfeife rauchen?“ fragt Chris artig und schiebt seinen Cowboyhut in den Nacken. Die Damen aus Germany sitzen noch ein wenig verkrampft im weichen Western-Sattel ihrer lammfrommen „Quarter Horses“. Sie sind verzaubert vom ersten Sonnenuntergang in der Sonora-Wüste. Wo man hinschaut – „Cacti“, Kakteen aller Art, und „Jackrabbits“, langohrige Wüstenhasen, die durch den Sand hoppeln. Charakteristisch die „Saguaros“, riesige Säulenkakteen, Lieblingsnistplätze für Wüstenspechte und Spatzen. „Früher wurden sie von uns Cowboys als Ziel für Schießübungen benutzt. Nun ist es bei Höchststrafen verboten“, erklärt Chris. Bei den abendlichen „Cookouts“ am Lagerfeuer wird er ihnen noch viele hübsche Geschichten erzählen.
Dude Ranches
„Dude Ranches“, Vergnügungsfarmen für Urlauber aus der Großstadt, gibt es schon seit hundert Jahren in Colorado, Dakota, Wyoming und Arizona. Hier im Wilden Westen gilt das Cowboystädtchen Wickenburg als Metropole für Ranchferien. Erste Adresse ist die luxuriöse, altspanische „Rancho de los Caballeros“. Im Reitstall stehen mehr als achtzig Pferde. Der rancheigene 18-Loch-Golfcourt zählt zu den fünf besten von über zweihundert Plätzen im Wüstenstaat Arizona.
Der Pionier Henry Wickenburg aus Essen wagte sich in das Jagdgebiet der kriegerischen Apachen-Indianer. 1863 entdeckte er mitten in der Wildnis eine Goldmine und löste bei Abenteurern und Trappern den berüchtigten „Goldrausch“ aus. Seine längst stillgelegte „Vulture Mine“ spuckte Gold im Wert von dreißig Millionen Dollar aus. Mittags herrscht „high noon“-
Stimmung in Wickenburg – niemand lässt sich auf der Straße blicken. Abends treffen sich echte und Ferien-Cowboys in den Saloons bei Whiskey und Western Sound.
Im „Double D Western Shop“ lässt man sich dazu ausstaffieren mit Stetson-Hut, Cowboystiefeln und Goldgräber-Krawatte . . .
Erika Amann


3 Arizona: Ferien-Cowboys im Sattel

Cookout auf einer Dude Ranch 1



Reise-Tipps: LTU-Flug Düsseldorf-Los Angeles ab 1 199 DM, Anschluss nach Phoenix mit America West Airlines Coupon-Tarif ab 169 $; Mietwagen eine Woche ab 400 DM (Meier’s Weltreisen). „Rancho de los Caballeros“ in Wickenburg, eine Autostunde vom Airport Phoenix; VP pro Person ab 199 $; Telefon: 0 01-6 02-6 84 54 84, Fax: 0 01-6 02-6 84-22 67; Merv Griffin’s Wickenburg Ranch Resort; VP/Tag ab 285 DM (Marlboro Reisen).
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema