ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2000Patenschaften: Ärzte fördern Studenten

AKTUELL

Patenschaften: Ärzte fördern Studenten

Dtsch Arztebl 2000; 97(42): A-2738 / B-2351 / C-2183

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Lions Club sucht Paten für Medizinstudenten in Sri Lanka.
Seit mehreren Jahren vermittelt der Lions Club in Deutschland erfolgreich Patenschaften zwischen Ärzten und Medizinstudenten in Sri Lanka, die sich ansonsten ein Studium nicht leisten könnten. Inzwischen studieren 78 angehende Ärztinnen und Ärzte mit deutscher Hilfe an den vier medizinischen Hochschulen des Landes, in dem nach wie vor großer Mangel an Ärzten herrscht. Der Lions Club sucht weiterhin Paten. Sie unterstützen ihre Schützlinge für die Dauer des Studiums (fünf bis sechs Jahre) mit umgerechnet 50 DM monatlich und werden von den Studenten regelmäßig über den Stand ihrer Ausbildung unterrichtet. Informationen: Monika Ries, Am Römergraben 35, 83329 Waging am See, Telefon: 0 86 81/43 24.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema