ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2000Pravastatin senkt Schlaganfallrisiko

MEDIZIN: Referiert

Pravastatin senkt Schlaganfallrisiko

Dtsch Arztebl 2000; 97(42): A-2788 / B-2390 / C-2221

acc

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Im Rahmen einer prospektiven Untersuchung von Pravastatin bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit wurde auch der Effekt auf das Auftreten von ischämischen oder hämorrhagischen Apoplexien überprüft.
In der neuseeländischen Studie zeigte sich bei über 9 000 Patienten während einer sechsjährigen Nachbeobachtungsphase eine relative Senkung des ischämischen Schlaganfallrisikos um 19 Prozent, das Risiko des hämorrhagischen Insults konnte sogar entgegen der Erwartungen um 23 Prozent gesenkt werden. acc

White HD et al.: Pravastatin therapy and the risk of stroke. N Eng J Med 2000; 343: 317–326.
Dr. White, Department of Cardiology, Green Lane Hospital, Private Bag 92 189, Auckland 1030, Neuseeland.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema