Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Peter Dewein (55), Ministerialdirigent a. D., seit 15. März 1996 zuständig für den Geschäftsbereich Wirtschafts-, Gesundheits- und Sozialpolitik des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI), Frankfurt/Main, seit Mitte 1999 als Geschäftsführer zuständig für die Berliner politischen Kontakte des BPI, scheidet nach Ablauf seines Vertrages aus den Diensten des Pharma-Bundesverbandes aus, um andere Aufgaben zu übernehmen. Dewein war seit 1987 im Ministerium für Umwelt und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz in Mainz tätig, zuletzt als Leiter der Grundsatzabteilung. Nach Jurastudium und Referendarzeit (1975) arbeitete Dewein mehrere Jahre in Regierung und Parlament. Als Justiziar im rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerium war er unter anderem auch für die Gesetzgebung zum ärztlichen Berufsrecht und zum Arzneimittelrecht zuständig. Während seiner fünfjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer im Landtag Rheinland-Pfalz (CDU-Fraktion) galt sein besonderes Interesse der Finanzwirtschaft und Haushaltsgesetzgebung. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote