Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS VDL-Förderpreis – ausgeschrieben von der „Vereinigung für ästhetische Dermatologie und Lasermedizin“ zur Förderung der Qualität der ambulanten Lasertherapie (Dotation: insgesamt 3 000 DM) zur Würdigung von Arbeiten zu dem Thema „Tricks und Kniffe bei der ambulanten dermato-chirurgischen Lasertherapie häufiger, seltener oder ungewöhnlicher Indikationen“. Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis zum 30. November) an Dr. med. Bernd Kardoff/Dr. med. Peter Dorittke, Stichwort „VDL-Förderpreis“, Marktstraße 31, 41236 Mönchengladbach; Fax: 0 21 66/61 24 45.

Oppenheim-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Dystonie-Gesellschaft e. V., Dotation: 5 000 DM, in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Beirat dieser Fachgesellschaft. Der Preis ist zur Förderung der Erforschung der Dystonie im deutschsprachigen Raum ausgelobt worden. Bewerben können sich insbesondere jüngere Forscher (jünger als 40 Jahre) mit Arbeiten zur Ätiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie von Dystonien und zur psychozialen Situation von Dystonie-Betroffenen. Bewerbungen (bis zum 31. Dezember) an die Deutsche Dystonie-Gesellschaft e.V., Bockhorst 45 a, 22589 Hamburg. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote