ArchivDeutsches Ärzteblatt5/1996Schach-WM 1995, Kasparow – Anand

SPEKTRUM: Bücher

Schach-WM 1995, Kasparow – Anand

Pfleger, H.; Behr, A.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Schach
Zähmung des Tigers
H. Pfleger, A. Behr: Schach-WM 1995, Kasparow – Anand, Band 22 der Reihe: PraxisSchach, Edition Olms, Zürich, 1995, 135 Seiten, 32 Abbildungen, 95 Diagramme, kartoniert, 29,80 DM
Die zweite Weltmeisterschaft der Schachprofis aus dem 107. Stock des World Trade Center in New York wird von dem Großmeister Dr. Helmut Pfleger und dem Schweizer Journalisten André Behr fachkundig und einfühlsam präsentiert.
Jede Partie wird von einem (jeweils anderen) bekannten Großmeister analysiert. Diese Analysen zeigen, daß auch die "Langweiler"-Remis-Serie der Partien 1 bis 8 in schachtaktischer Hinsicht hervorragenden Sport bot. Als Kasparow in der neunten Partie in Rückstand geriet, dann seine Taktik änderte, zu Psychohilfen griff und mit der zehnten Partie (der besten des Turniers) die Wende einleitete und den "Tiger von Madras" in den folgenden Partien an die Kette legte, wurde aus einer mittelmäßigen Weltmeisterschaft noch ein schachsportlicher Leckerbissen, den die beiden Autoren vorzüglich in Wort und Bild umzusetzen wissen.
Eine atmosphärische Einführung von André Behr, Insider-Informationen vor jeder Partie, kritische Anmerkungen zur oft mangelhaften Organisation, ausführliche Interviews mit beiden Protagonisten nach Abschluß des Wettkampfs und ein Beitrag von Albert Toby, der uns den Menschen Anand Viswana-than näherbringt, komplettieren eine rundum gelungene Auf- und Nachbereitung der 29 Schachtage von New York.
Helmut Werner,
Bergisch Gladbach
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote