ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPraxis Computer 6/2000Entscheidungshilfe: Internisten-Kompass

Supplement: Praxis Computer

Entscheidungshilfe: Internisten-Kompass

Dtsch Arztebl 2000; 97(45): [23]

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ärzte, die sich bis zum Jahresende entscheiden müssen, ob sie künftig als Hausarzt oder Facharzt tätig sein wollen, können sich mithilfe einer Software über die wirtschaftlichen Konsequenzen ihrer Entscheidung Klarheit verschaffen.
Das Programm „Internisten-Kompass“ dient dazu, künftige KV-Honorarabrechnungen zu simulieren und Honorarprognosen abzugeben. Die Analyse berücksichtigt zum jetzigen Zeitpunkt die jeweiligen Leistungsausschlüsse für Hausärzte und Fachärzte sowie die Übergangsregelung für Hausärzte für den Zeitraum vom 1. Oktober 2000 bis zum 31. Dezember 2002. Sämtliche Ziffern, die nach diesen Regeln nicht mehr oder nur noch befristet ausgewiesen werden dürfen, sind gekennzeichnet und werden für die Honorarprognose ausgewertet. Weitere entscheidungsrelevante Aspekte sind Geräteausstattung, Personal und spätere Veräußerbarkeit der Praxis.
Die Software wurde von der Beratungsfirma Frielingsdorf Consult, Köln, mit Unterstützung von ct-Arzneimittel, Berlin, entwickelt und kostet 199 DM einschließlich MwSt. Unter der Adresse www.hausarzt-facharzt.de sollen Informationen über die Analyseergebnisse im Internet zur Verfügung gestellt werden.
Weitere Informationen sind erhältlich per Telefon: 02 21/9 12 31 68, Fax: 02 21/9 12 31 67 oder E-Mail: internist@
frielingsdorf.de. WZ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema