ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2000Pelizaeus-Merzbacher: Verein bietet Hilfe an

AKTUELL: Akut

Pelizaeus-Merzbacher: Verein bietet Hilfe an

Dtsch Arztebl 2000; 97(46): A-3046 / B-2580 / C-2290

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eltern erkrankter Kinder wollen Austausch fördern.

Einen Verein haben Eltern von Kindern, die am Pelizaeus-Merzbacher-Syndrom erkrankt sind, gegründet. Dabei handelt es sich um eine Form von Leukodystrophie, die jedoch wesentlich seltener als multiple Sklerose auftritt.
Der Verein organisiert Treffen zwischen den Familien und medizinischen Fachleuten, um Hilfestellungen zu geben. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Organisation unter www.Verein-PMS. de.vu. Dort werden auch Ärzte als Ansprechpartner genannt.
Wer mitarbeiten will oder Rat braucht, kann sich wenden an: Verein Pelizaeus-Merzbacher-Syndrom, Dörenwaldstraße 33, 32760 Detmold, Telefon: 0 52 31/5 77 08 oder 5 92 76.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema