ArchivDeutsches Ärzteblatt34-35/1996Freigabe von RU 486 in den USA erwartet

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Freigabe von RU 486 in den USA erwartet

dpa

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS WASHINGTON. Die Abtreibungspille RU 486 wird voraussichtlich im Herbst in den USA freigegeben. Ein Beraterausschuß der Food and Drug Administration (FDA) befürwortete das Mittel als sicher und geeignet zur Abtreibung in den ersten Schwangerschaftsmonaten. Obwohl die FDA nicht an die Empfehlung der Ausschüsse gebunden ist, folgte sie ihr in der Vergangenheit in fast allen Fällen.
RU 486 ist unter anderem in Österreich, Frankreich, Großbritannien und Schweden auf dem Markt. In Deutschland hat der Hersteller noch keine Zulassung beantragt.
Wegen der Angriffe von radikalen Pro-Life-Verfechtern hatte sich die Zahl von Abtreibungskliniken vor allem in ländlichen Gebieten erheblich verringert. Wegen des Protests hatte der Hersteller von RU 486, Roussel Uclaf, vor zehn Jahren auf das Zulassungsverfahren in den USA verzichtet. dpa
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote