Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Expo 2000 Neuroradiology Award – verliehen durch die Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie e.V., an Dres. Richard Obler, Tillmann H. C. Krüger, Uwe Hartmann, Hartmut Becker, Medizinische Hochschule Hannover, Abteilung Neuroradiologie und Abteilung für Psychiatrie und Psychosomatik, in Würdigung ihrer Präsentation anlässlich des Wissenschaftsmarktes, präsentiert während des Weltkongresses Medizin und Gesundheit auf der Expo 2000 in Hannover unter dem Motto „Medicine Meets Millennium“.

Heidi-Krieger-Medaille – verliehen von der Doping-Opfer-Hilfe e.V., Weinheim, als Preis für engagiertes Wirken gegen Doping im Spitzensport. Der Preis für das Jahr 2000 ging an den Münchener Hormonforscher Prof. Dr. Christian Strasburger in Anerkennung der Entwicklung einer zuverlässigen Nachweismethode für künstlich hergestellte Wachstumshormone. Diese gentechnischen Substanzen werden im Spitzensport zur Leistungsmanipulation eingesetzt.

Optolind-Hautforschungspreis – verliehen anlässlich eines Symposiums im World Trade Center in New York, an Dr. med. Stefan Weber (31), Leiter der Arbeitsgruppe „Oxidativer Stress der Haut“ an der Abteilung für Molekular- und Zellbiologie der Universität Berkeley/Kalifornien, in Würdigung der von ihm entwickelten neuartigen Untersuchungsmethode, die den Zusammenhang zwischen der Vitamin-E-Zubereitung und der Eindringungseffizienz in die Haut nachwies. Der Wissenschaftler stellte fest, dass eine von außen aufgetragene, hoch dosierte Vitamin-E-Zubereitung tief in die Haut eindringen kann und dort Zerstörungen stoppt, die durch die Ozondecke, Luftschadstoffe und weitere Belastungen verursacht werden. Der Preis ist mit 15 000 DM dotiert.
Forschungspreis – verliehen durch die Deutsche Hirnliga e.V., Dotation: 25 000 DM, an Privatdozent Dr. med. Klaus Faßbender (42), Oberarzt an der Neurologischen Klinik, Städtisches Klinikum Mannheim gGmbH, 2. Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg. Die Auszeichnung überreichte Schirmherrin Hella Zacharias, Ehefrau des an der Alzheimer-Krankheit leidenden Musikers Helmut Zacharias. Klaus Faßbender und die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Dr. med. Konrad Beyreuther untersuchten die potenziell schädliche Rolle der Inflammation durch Aktivierung von Mikroglia im Rahmen der Alzheimer-Krankheit.

Förderpreis Hörgeräte – verliehen durch die Stiftung Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörgeräte-Akustiker, Dotation: insgesamt 10 000 DM, an die Wissenschaftlergruppe Dr. med. Hartmut Meister, Isabel Lausberg, Priv.-Doz. Dr. med. Martin Walger und Dipl.-Ing. Prof. Dr.-Ing. Hasso von Wedel, „in Anerkennung der Untersuchung zur Bewertung von Hörgerätemerkmalen durch Hörgeräteträger“.
Die Stiftung schreibt erneut den Förderpreis für das Jahr 2001 für wissenschaftliche Arbeiten aus Bereichen der medizinischen oder technischen Aspekte der Hörgeräte-Versorgung aus. Bewerbungen bis zum 31. Juli 2001 an die Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörgeräte-Akustiker, Hohenzollernring 2-10, 50672 Köln. EB




HIP-Preis 1999 – verliehen anlässlich des Kongresses „Hip Surgery: Developments and Future Prospects“ in Toulouse, an Dr. med. Detlev Gottschalk (34), Frechen, Assistenzarzt am Klinikum der Medizinischen Fakultät der Rheinisch-Westfälischen-Technischen Hochschule (RWTH) Aachen. Der 1. Preisträger bearbeitete eine vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie geförderte Arbeit zur Verbesserung von Implantaten mittels nanotechnologischer Beschichtungs-Verfahren. Die Jury würdigte unter anderem den richtungweisenden Ansatz der Testung neuer Implantate mittels Genexpressionsanalysen humaner, primärer Osteoblasten-Zellkulturen, der vom Preisträger im Rahmen eines Projektes der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Orthopädischen Klinik der RWTH etabliert wird.
Der zweite Preis ging an Professor Dr. med. Mike Grecula, Texas, USA, mit einer Arbeit über spannungsoptische Analysen von Hüftgelenksimplantaten.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote