ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2000DDR-Unrecht: Bezeichnend

BRIEFE

DDR-Unrecht: Bezeichnend

Dtsch Arztebl 2000; 97(50): A-3420 / B-2882 / C-2678

Müller, Sabine

Zu dem Aktuell-Beitrag „Freispruch für Stasi-Arzt“ in Heft 40/2000:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Sie können die Gefühle nicht ahnen, die wir psychiatrischen Kollegen aus der offiziellen DDR-Psychiatrie gegen solche fein gewendeten Stasi-Kollegen haben. Dass aber dieser Kollege aufgrund eines Sachverständigengutachtens eines ebenfalls in der sowjetischen KGB-Psychiatrie tätigen Psychiaters freigesprochen werden konnte, wirft ein bezeichnendes Licht auf die Art und Weise, wie die Gerichte recherchieren . . .
Dr. med. Sabine Müller, Gesundheitszentrum Trebuser Straße 60, 15517 Fürstenwalde/Spree
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema