ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2000Anästhesie und Intensivmedizin

BÜCHER

Anästhesie und Intensivmedizin

Dtsch Arztebl 2000; 97(50): A-3425 / B-2886 / C-2682

Esch, Jochen Schulte am; Kochs, Eberhard; Bause, Hanswerner

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Anästhesie
Guter Einstieg
Jochen Schulte am Esch, Eberhard Kochs, Hanswerner Bause: Anästhesie und Intensivmedizin. MLP Duale Reihe. Georg Thieme Verlag, Stuttgart, 2000, 520 Seiten, 250 Abbildungen, 145 Tabellen, kartoniert, 79 DM
Für das Fach Anästhesie ist nun auch ein Lehrbuch erschienen, das dem bewährten Konzept der Dualen Reihe folgt. In bekannter Weise erläutert das Buch knapp und präzise den gesamten Bereich der Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie. Das Lehrbuch besticht durch seine reichhaltige Bebilderung und die besonders gelungene Zusammenstellung der Tabellen und kurzen Lerntexte. Sie sind immer an der richtigen Stelle in der richtigen Menge eingefügt. Hier wird der Leser nahezu unbewusst an die wesentlichen Fakten herangeführt.
Besonders gelungen ist der Brückenschlag von der Theorie zur Praxis. Geschickt wird durch klinische Fallberichte das theoretische Wissen in einen Gesamtzusammenhang gestellt. Auch physiologische und pathophysiologische Aspekte werden hierbei berücksichtigt. Viele Röntgenbilder und zahlreiche Schemata, die das Verständnis für die Thematik erleichtern, runden den guten Gesamteindruck ab. Die Anzahl der Querverweise zu verwandten Themen hält sich in Grenzen, sodass der Spaß am Lesen nicht durch vieles Blättern verdorben wird.
Einziger Kritikpunkt gilt dem zu kurz geratenen Kapitel der Regionalanästhesie, die gerade eine Renaissance erlebt hat. Insbesondere in der postoperativen Schmerztherapie werden zunehmend periphere Extremitätenblockaden mittels Katheter durchgeführt. Allein die Erwähnung der verschiedenen Verfahren mit ihren Indikationen hätte gereicht. Thomas Wallny
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema