ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2000COX-2-Expression im Barrett-Ösophagus

MEDIZIN: Referiert

COX-2-Expression im Barrett-Ösophagus

Dtsch Arztebl 2000; 97(50): A-3439 / B-2896 / C-2692

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Barrett-Syndrom stellt ein Ausheilungsstadium der Refluxösophagitis dar und geht mit einem erhöhten Risiko eines Adenokarzinoms einher. Cyclooxygenase-2 (COX-2) ist bei chronischen Entzündungsprozessen und der Epithelproliferation involviert. In endoskopisch gewonnenen Schleimhautproben wurde die COX-2-Expression bei Patienten mit Barrett-Ösophagus, Dysplasie, Adenokarzinom und normaler Schleimhaut aus Ösophagus und Duodenum untersucht. Die bereits in normaler Ösophagusschleimhaut nachweisbare COX-2-Expression ist beim Barrett-Ösophagus und dem Adenokarzinom der Speiseröhre signifikant erhöht, wobei die COX-2 ex vivo durch die Exposition gegenüber Säure oder Gallensalzen reguliert wird. Die erhöhte Expression lässt sich durch einen selektiven COX-2-Hemmer abschwächen. w

Shirvani VN, Ouatu-Lascar R, Triadafilopoulos G et al.: Cyclooxygenase 2 expression in barrett’s esophagus and adenocarcinoma: ex vivo induction by bile salts and acid exposure. Gastroenterology 2000; 118: 487–496.

George Triadafilopoulos, M. D. Gastroenterology Section, Palo Alto VA Health Care System (111-GI), 3801 Miranda Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema