ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2000Bundes­aus­schuss: Zwei Verfahren beurteilt

AKTUELL

Bundes­aus­schuss: Zwei Verfahren beurteilt

Dtsch Arztebl 2000; 97(51-52): A-3456 / B-2904 / C-2584

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Beschlüsse über Uterus-Ballon-Therapie und Photodynamische Therapie
Der Bundes­aus­schuss der Ärzte und Krankenkassen hat beschlossen, die Uterus-Ballon-Therapie zur Behandlung chronischer Blutungsstörungen der Gebärmutter nicht in den GKV-Leistungskatalog aufzunehmen. Wie der Ausschuss mitteilte, hat diese neue Methode keine therapeutischen Vorteile gegenüber Standardtherapien. Sie führe jedoch zu erheblich höheren Kosten und sei deshalb unwirtschaftlich.
In den Leistungskatalog aufgenommen hat der Ausschuss die photodynamische Therapie mit dem Arzneimittel Verteporfin bei altersabhängiger feuchter Makuladegeneration. Der Nutzen sei jedoch bislang nur für einen kleinen Patientenkreis belegt und erfordere besondere Kenntnisse. Der Bundes­aus­schuss hat deshalb die Einführung an qualitätssichernde Maßnahmen geknüpft.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema