ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2000Die private Kran­ken­ver­siche­rung

Versicherungen

Die private Kran­ken­ver­siche­rung

Dtsch Arztebl 2000; 97(51-52): [75]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wer die Möglichkeit hat, sich privat zu versichern, steht vor einer schwierigen Entscheidung. Eine umfassende Hilfestellung bietet das Buch „Die private Kran­ken­ver­siche­rung: Leistungen, Verträge, Abschluss“, herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände e.V., Bonn:
- Privat versichern – ja oder nein? Der Ratgeber erläutert die unterschiedlichen Systeme von Gesetzlicher und privater Kran­ken­ver­siche­rung und stellt die jeweiligen Leistungen detailliert gegenüber.
- Welche Kriterien sind entscheidend für die Auswahl einer privaten Kran­ken­ver­siche­rung? Der Ratgeber hilft, die Tarifvielfalt zu durchschauen, und vergleicht die Anbieter nach Beitrags- und Leistungsgesichtspunkten. Zudem werden Tipps gegeben, wie der Vertragsabschluss vorbereitet werden kann.
- Weitere Themen: Probleme mit der Kran­ken­ver­siche­rung im Alter – welche Handlungsalternativen gibt es; die Beihilfeversicherung für Beamte; die Pflegeversicherung; Zusatzversicherungen, die gesetzlich und privat Versicherten angeboten werden.
Der Ratgeber zur privaten Kran­ken­ver­siche­rung kann für 18 DM in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen abgeholt oder für 21 DM bestellt werden (Verbraucherzentrale NRW, Telefon: 01 80/5 00 14 33, E-Mail: publikationen@vz-nrw.de).
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema