ArchivDeutsches Ärzteblatt1-2/2001Herzschrittmacher: Eine 40-jährige Erfolgsstory

AKTUELL

Herzschrittmacher: Eine 40-jährige Erfolgsstory

Dtsch Arztebl 2001; 98(1-2): A-4 / B-4 / C-4

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In Deutschland wurde der erste Herzschrittmacher im Jahr 1961 in Düsseldorf implantiert.
Der erste permanente Herzschrittmacher wurde 1958 in Schweden von Dr. Åke Senning eingesetzt. Pioniere der Schrittmacherimplantation in Deutschland waren am 6. Oktober 1961 in Düsseldorf der Herzchirurg Prof. Jochen Sykosch und der Kardiologe Prof. Sven Effert. Sie implantierten das Aggregat einem 19-jährigen Patienten, der nach einem Mopedunfall einen traumatisch bedingten AV-Block III° erlitten hatte. Dieser Patient hat den Eingriff 30 Jahre überlebt und ist an den Folgen eines Karzinoms gestorben.
Aus Anlass des 40. Jahrestages dieser medizinischen Pioniertat veranstalten die Arbeitsgruppen Herzschrittmacher und Arrhythmie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung ihre 12. Jahrestagung vom 18. bis 20. Januar in Düsseldorf (Messegelände CCD Süd). Neben wissenschaftlichen Vorträgen bietet das Programm praxisnahe Fortbildung – auch für das Assistenzpersonal und kardiologische Patienten.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema