ArchivDeutsches Ärzteblatt1-2/2001Klinische Onkologie 2000/2001

BÜCHER

Klinische Onkologie 2000/2001

Dtsch Arztebl 2001; 98(1-2): A-32 / B-23 / C-23

Roth, S. L.; Ackermann, R.; Bock, W. J.; Gabbert, H. E.; Ganzer, U.; Göbel, U.; Häussinger, D.; Haas, R.; Röher, H.-D.; Schulte, K. W.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Onkologie
Orientierung über Fortschritte
S. L. Roth, R. Ackermann, W. J. Bock, H. E. Gabbert, U. Ganzer, U. Göbel, D. Häussinger, R. Haas, H.-D. Röher, K. W. Schulte (Hrsg.): Klinische Onkologie 2000/2001. Tumorzentrum, Düsseldorf, 2000, 400 Seiten, kartoniert, 35 DM, erhältlich in der Medizinischen Bücherstube, Himmelgeister Straße 31, 40221 Düsseldorf, Telefon: 02 11/34 77 47, Fax: 34 09 40
Der Titel des broschierten Symposiumsbandes lässt zunächst höhere Erwartungen zu. Auf 400 Seiten wird jedoch nicht ein State of the art der Onkologie der Gegenwart präsentiert; es handelt sich vielmehr um eine Zusammenfassung der anlässlich des Symposiums am Tumorzentrum Düsseldorf e.V. gehaltenen Vorträge zu den Themenkreisen Kopf – Hals – Tumoren, malignes Melanom, NHL und Leukämien, gastrointestinale, urologische und neurologische Tumoren. Die Vielzahl der überwiegend deutschsprachigen, jedoch auch internationalen Autoren beweist, dass die Onkologie das Paradebeispiel der Interdisziplinarität schlechthin darstellt. In zahlreichen Übersichtsarbeiten werden die verschiedenen Aspekte von Diagnostik und Therapie, darüber hinaus auch epidemiologische und experimentell-therapeutische Probleme abgehandelt.
Der sehr engzeilige, kompakte Satz macht das Lesen nicht leicht. Die facettenreiche Beleuchtung der einzelnen Themen durch kompetente Fachvertreter bietet dem mit der Materie Vertrauten jedoch eine Gelegenheit zur raschen Auffrischung des eigenen Fachwissens und zur Orientierung über Fortschritte. Jens Papke
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema