VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(1-2): A-59 / B-45 / C-45

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Doktorandenpreis – zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, ausgeschrieben von der Deutschen Lungenstiftung e.V., Hannover, Dotation: 5 000 DM, gestiftet von der Firma Boehringer Ingelheim KG, zur Auszeichnung einer Doktorarbeit auf dem Gesamtgebiet der Pneumologie mit dem Schwerpunkt der klinischen Pneumologie. Bewerbungen (bis zum 15. Januar) an: Deutsche Lungenstiftung e.V., Podbielskistraße 380, 30659 Hannover.

BRAHMS-Forschungspreis – für Schilddrüsenerkrankungen, ausgeschrieben von der Firma Brahms Diagnostica GmbH, Dotation: 25 000 DM, zur Auszeichnung von wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der klinischen Forschung der Schilddrüsenerkrankungen und deren Therapie. Teilnahmeberechtigt sind an deutschen wissenschaftlichen Institutionen tätige jüngere Wissenschaftler (nicht älter als 37 Jahre). Bewerbungen (bis spätestens 15. Januar) an die Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V., Prof. Dr. med. Wolfram H. Knapp, Klinik für Nuklearmedizin, Medizinische Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.

Modellprogramm Medizinische Qualitätssicherung – Das Bundesministerium für Gesundheit, Bonn, schreibt im Rahmen des Modellprogramms zur Förderung der medizinischen Qualitätssicherung ein Projekt mit dem Titel „Der Patient als Partner im medizinischen Entscheidungsprozess“ aus. Die vollständige Ausschreibung ist im „Bundesanzeiger“ am 31. Oktober 2000 bekannt gemacht worden. Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis zum 31. Januar) bei dem vom Bundesministerium für Gesundheit beauftragten Projektträger: DLR Gesundheitsforschung, Südstraße 125, 53175 Bonn; Telefon: 02 28/38 21-2 10 oder 1 09, Dr. Stefanie Gehring.

Medienpreis – ausgeschrieben von der Deutschen Aids-Stiftung e.V., Dotation: insgesamt 30 000 DM, zum vierten Mal ausgeschrieben, zur Auszeichnung von Medienschaffenden, „deren Arbeiten das Verständnis von HIV und Aids verbessern und helfen, die Solidarität mit betroffenen Menschen zu stärken“. Bewerbungen (bis zum 31. Januar) an die Deutsche Aids-Stiftung, Markt 26, 53111 Bonn. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema