ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2001Musical: „Elisabeth“

VARIA: Freizeit-Tipp

Musical: „Elisabeth“

Dtsch Arztebl 2001; 98(3): A-127 / B-109 / C-105

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit einem besonderen Kul-turereignis wartet ab März das Colosseum in Essen auf: Dann geht das Wiener Erfolgsmusical „Elisabeth“ von Michael Kunze und Sylvester Levay in Szene. Die „wahre Geschichte von Elisabeth, der letzten österreichischen Kaiserin“, ist das Thema der unkonventionellen Musical-Version, die 1992 in Wien uraufgeführt wurde. Inzwischen hat das Stück weltweit mehr als zwei Millionen begeisterte Besucher in seinen Bann gezogen.
Das „InterCityHotel Gelsenkirchen“, ein Hotel der Steigenberger-Gruppe, hat ein interessantes Arrangement speziell für Musical-Freunde zusammengestellt. Ab 148 DM kann man im InterCityHotel übernachten, einschließlich des Frühstücksbuffets und einer Eintrittskarte für das Musical. Einzelzimmerschlag: 30 DM, begrenztes Zimmerkontingent, buchbar ab März unter dem Stichwort „Elisabeth“.
Für Sportive hat dasselbe Hotel ein Pauschalangebot unter dem Motto „Ski and Fun im Ruhrgebiet“ kreiert: Aus Anlass der Eröffnung des Alpincenters am Tetraeder bietet das Hotel ab 109 DM pro Person und Nacht im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag: 30 DM) ein Hotelarrangement einschließlich Frühstücksbuffet und eines Zwei-Stunden-Tickets für die größte Indoor-Skianlage der Welt im „Alpincenter“. Dieses ist bereits seit dem 1. Dezember 2000 unter dem Stichwort „Ski & Fun“ bei begrenztem Zimmerkontingent buchbar. Die Fahrzeit vom Hotel zum Alpincenter: rund 15 Minuten.
Buchung: InterCityHotel Gelsenkirchen, Ringstraße
1–3, 45879 Gelsenkirchen, Telefon: 02 09/9 25 50. EB


Das Musical „Elisabeth“ hat bisher weltweit mehr als zwei Millionen Besucher begeistert.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema