ArchivDeutsches Ärzteblatt36/1996USA: Ärzte fordern AIDS-Test für Schwangere

POLITIK: Nachrichten - Ausland

USA: Ärzte fordern AIDS-Test für Schwangere

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS WASHINGTON. Die American Medical Association (AMA) hat sich für einen obligatorischen AIDS-Test bei Schwangeren und Neugeborenen ausgesprochen. Die Delegiertenversammlung der AMA begründete ihre Forderung damit, daß der Einsatz des Medikaments AZT nach der 14. Schwangerschaftswoche bei HIV-infizierten Frauen die Zahl der Infektionen bei Säuglingen um acht bis 25 Prozent verringere.
Zahlreiche Delegierte befürchteten allerdings, daß ein obligatorischer Test viele Schwangere veranlassen könnte, keine Vorsorgeuntersuchung mehr vornehmen zu lassen. afp
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote