ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2001Oberstaufen: Pistenspaß am „Hochgrat“

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Oberstaufen: Pistenspaß am „Hochgrat“

Dtsch Arztebl 2001; 98(5): A-266 / B-210 / C-198

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Oberstaufen im Allgäu, staatlich anerkannter heilklimatischer Kurort und renommiertes Schroth-Heilbad, 40 Kilometer östlich des Bodensees, offeriert in dieser Wintersaison ein abwechslungsreiches Wintersportprogramm: Bereits ab 380 DM ist die Skiwoche bis weithin in den April zu buchen (nur Übernachtung/Frühstück; Skipass). Die Skipisten und das mehr als 100 Kilometer lange Loipen-Netz werden täglich präpariert.
Die Abfahrten konzentrieren sich auf die zwei Areale,
den „Steibis-Hochgrat“ und die Pisten „Hündle-Thalkirchdorf“. Der Hausberg „Hochgrat“ misst 1 833 Meter Abfahrt; Langlauf, Carving,
Snowboard und Snow-Rafting gibt es für Jung und Alt, so das Winter-Motto.
Preisbeispiele: Ferienwoche zu zweit, einschließlich Skipass (fünf Tage) ab 584 DM, Ferienwoche zu viert, einschließlich Skipass: ab 1 108 DM. Eine Schrothkur-Woche (bis April 2001) mit sieben Übernachtungen und Diät: 687 DM je Person.
Informationen: Kurverwaltung, Postfach 80, 87528 Oberstaufen, Telefon: 0 83 86/9 30 00, Fax: 0 83 86/93 00 20, Internet: www.oberstaufen. de, E-Mail: info@oberstaufen. de
Wer sich speziell über Ski-Fun-Urlaub und Schrothkur-Möglichkeiten informieren will, erhält bei der Kurverwaltung einen Gratisprospekt zum Thema „Pauschal-Hits Winter 2001“. EB


Oberstaufen/Allgäu: zwei komfortable Skiarenen und Entschlackungskuren im staatlich anerkannten heilklimatischen Kurort Foto: Kurverwaltung Oberstaufen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema