BRIEFE

DÄ: Eure Klientel

Dtsch Arztebl 2001; 98(6): A-312 / B-248 / C-236

Geißler, W.

Eine Meinungsäußerung:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Also, so schrecklich viel wert war Euer Blatt ja noch nie, das habt Ihr ja auch kaum nötig, denn Abonnenten aus eignem Antrieb habt Ihr wenig und echte Leser wohl noch weniger. Das Unnützeste aber, was in Eurem Blatt geschrieben steht, schreibt Börsebius. Schickt den Mann in die Wüste! Niemand braucht ihn, nicht einmal in den schlechtesten Börsenzeiten ist so viel Defätismus hilfreich oder auch nur interessant.
Um etwas mies zu machen, sollten Euch doch die nach allen Regeln der Marktwirtschaft des Hochkapitalismus arbeitenden Krankenkassenkonzerne genügend Angriffsfläche bieten, zumal Eure eigentliche Zielklientel dazu verdammt ist, nach den Seehofer-Fischerschen Planwirtschaftsregeln zu arbeiten.
Dr. med. W. Geißler, Brahmsbogen 19, 06124 Halle
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema