ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2001Kurzinfo zur Kompaktkur

VARIA: Heilbäder und Kurorte

Kurzinfo zur Kompaktkur

Dtsch Arztebl 2001; 98(6): A-344 / B-278 / C-261

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Kompaktkuren gehören zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Diese tragen die Arztkosten und die Kosten für Gruppentherapien und -Seminare sowie 85 Prozent der Einzeltherapien und Anwendungen. Für die Unterkunft und Verpflegung wird ein Zuschuss von bis zu 15 DM täglich gezahlt. Wie für die ambulante Badekur müssen für die Kompaktkur drei Wochen des Jahresurlaubs genommen werden.
90 Kurorte in Deutschland haben sich inzwischen unter dem Dach der Kompaktkurzentrale zusammengeschlossen. Diese bieten für mehr als 30 Krankheitsbilder Kompaktkuren an. Präventionskuren, zum Beispiel für Frauenleiden, Dysstress oder zur Erhaltung der Vitalität im Alter ergänzen das Angebot.
Informationen: Kompaktkur-Zentrale, Kurfürstenstraße 77, 56864 Bad Bertrich, Telefon: 0 26 74 – 93 71-0 oder im
Internet unter www.kompaktkur.de EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema