ArchivDeutsches Ärzteblatt36/1996Höhere Abgaben für Kliniker

VARIA: Wirtschaft - Berichte

Höhere Abgaben für Kliniker

Wortmann

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Beamtete Klinikärzte müssen seit 1988 für Nebentätigkeiten höhere Entgelte für die Inanspruchnahme von Personal, Einrichtungen und Material des Krankenhauses bezahlen. Umstritten war bislang, ob diese Verordnung auch für Ärzte gilt, deren Vertrag mit der Klinik geringere als die nun vorgeschriebenen Entgelte vorsieht. Dies bejahte nun das Bundessozialgericht in Kassel, selbst für den Fall, daß der Einzelvertrag keinen Anpassungsvorbehalt enthält. Die Neuregelung der Bundesnebentätigkeitsverordnung zum Januar 1988 umfasse spätestens nach Ablauf einer halbjährigen Übergangsfrist auch alle Altverträge. (Aktenzeichen: 8 AKw 32/95) Wortmann
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote