VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(7): A-417 / B-353 / C-329

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS DKV-Cochrane-Preis 2001 – ausgeschrieben von der Deutschen Kran­ken­ver­siche­rung AG, Köln, gemeinsam mit dem Deutschen Cochrane Zentrum, Freiburg, Dotation: 25 000 Euro. Ausgezeichnet werden Evidenz-basierte Leitlinien oder Studien zur Implementierung und Evaluation von Evidenz-basierter Medizin (EbM) oder systematische Übersichtsarbeiten (Metaanalysen) oder Originalarbeiten, die eine praxisrelevante Fragestellung der Gesundheitsversorgung nach den Prinzipien der EbM beantworten. 2001 wird der Preis für eine Arbeit auf dem Gebiet der Akupunktur und Komplementärmedizin ausgeschrieben.
Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis 30. März) an das Deutsche Cochrane Zentrum, Dr. rer. nat. Gerd Antes, Universität Freiburg, Stefan-Meier-Straße 26, 79104 Freiburg, Fax: 07 61/2 03 67 12, mail@cochrane.de oder Privatdozent Dr. med. Dieter J. Ziegenhagen, Dr. med. Martina Schilling, DKV, Aachener Straße 300, 50933 Köln.

Theodor-Schultheis-Preis – ausgeschrieben für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Balneologie, physikalischen Medizin und Rehabilitation, Dotation: 10 000 DM. Der Preis kann auch geteilt werden. Arbeiten können bis zum 31. März an Dr. med. Hans M. Schultheis, Dr.-Marc-Straße 1, 34537 Bad Wildungen, eingereicht werden.

DRK-Blutspendedienst-Stipendien – ausgeschrieben von der Dr.-Wilhelm-Kempe-Stiftung des DRK-Blutspendedienstes Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Oldenburg und Bremen gGmbH (NSOB), Dotation: 25 000 DM, als Forschungsstipendien zur Förderung promovierter Ärzte sowie diplomierter Naturwissenschaftler oder Ingenieure der Universitäten in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und in Bremen. Gefördert werden Arbeiten auf dem Gebiet der Gewinnung, Aufbereitung und In-vitro-Propagation und Langzeitlagerung hämatopoetischer Zellen, die für therapeutische Zwecke bestimmt oder geeignet sind. Bewerbungen (bis zum 31. März) an Prof. Dr. Michael Köhler, DRK-Blutspendedienst, Eldagsener Straße 38, 31832 Springe, Telefon: 0 50 41/7 72-2 26.

Forschungspreis HIV-Infektion – ausgeschrieben durch die H. W. und J. Hector-Stiftung, Weinheim, Dotation: 40 000 DM, zur Auszeichnung einer Arbeit zum Thema „Impfstoffentwicklung gegen HIV-Infektion“. Bewerbungen (bis zum 31. März) an das Kuratorium der H. W. und J. Hector-Stiftung, per Adresse: Dr. med. R. Kleinschmidt, 1. Medizinische Klinik, Markus-Krankenhaus, Wilhelm-Epstein-Straße 2, 60431 Frankfurt/Main, Telefon: 0 69/95 33-0, Fax: 0 69/ 95 33-22 91. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema