ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2001Zahnärzte: Umzug nach Berlin

AKTUELL

Zahnärzte: Umzug nach Berlin

Dtsch Arztebl 2001; 98(8): A-428 / B-364 / C-338

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bundeszahnärztekammer will sich auch inhaltlich neu orientieren.
Seit Beginn dieses Jahres hat die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) ihren Sitz in Berlin. Der Vorstand hatte bereits im Sommer 1998 beschlossen, von Köln an die Spree umzuziehen. Mit dem Sitzwechsel soll gleichzeitig die Struktur der Verwaltung neu geordnet werden und eine inhaltliche Neuorientierung erfolgen.
„Wir haben heute nicht nur Schäden zu beseitigen, sondern vielmehr in Zusammenarbeit mit den Patienten eine risikomindernde präventive Medizin zu betreiben“, betonte Dr. Dr. Jürgen Weitkamp, Präsident der BZÄK, beim ersten Pressetermin in Berlin. Aus-, Weiter- und Fortbildung sollen den veränderten Anforderungen angepasst werden. Eine neue Amtliche Gebührenordnung für Zahnärzte soll bis Ende 2001 erarbeitet werden.
Die Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­terin forderte Weitkamp auf, den Weg für ein System von Grund- und Wahlleistungen freizugeben, zumindest im Modellversuch. Damit soll den Versicherten die Möglichkeit gegeben werden, aus der wachsenden Vielfalt zahnheilkundlicher Methoden auszuwählen, ohne die Krankenkassen und die Versichertengemeinschaft zusätzlich zu belasten.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema