ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2001Krebsentstehung hauptsächlich durch Umwelt bedingt

MEDIZIN: Referiert

Krebsentstehung hauptsächlich durch Umwelt bedingt

Dtsch Arztebl 2001; 98(8): A-475 / B-403 / C-377

acc

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Für das Auftreten sporadischer Krebserkrankungen werden sowohl Umweltfaktoren als auch eine genetische Veranlagung verantwortlich gemacht. Eine skandinavische Forschergruppe untersuchte an 44 788 Zwillingspaaren, ob eine genetische Disposition beim Auftreten von Krebserkrankungen nachweisbar ist. Bei allen untersuchten bösartigen Erkrankungen war jedoch der beobachtete genetische Einfluss nur gering oder nicht vorhanden, sodass die Autoren Umweltfaktoren als im Wesentlichen ursächlich für sporadische Krebserkrankungen ansehen. Statistisch signifikante Korrelationen für Krebserkrankungen wurden beim Kolorektalkarzinom, Brustkrebs und Prostatakarzinom gefunden. acc
Lichtenstein P: Environmental and heritable factors in the causation of cancer. N Eng J Med 2000; 343: 78–85.
Dr. Lichtenstein, Department of Medical Epidemiology, Karolinska Institute, Box 281, SE 171 Stockholm, Schweden.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema