ArchivDeutsches Ärzteblatt5/1996PKV will Versichertenkarte einführen

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

PKV will Versichertenkarte einführen

EB; dfg

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BONN. Nach den gesetzlichen Krankenkassen wollen nun auch die privaten Krankenversicherungen eine Versichertenkarte für ihre Mitglieder einführen. Danach sollen die neuen Chipkarten ab 1. April 1996 nach und nach an die etwa sieben Millionen Voll- und sechs Millionen Zusatzversicherten ausgegeben werden. Nach Darstellung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung handelt es sich um ein "rein freiwilliges Serviceangebot". Die Versicherer erhoffen sich davon einen geringeren Verwaltungsaufwand und Einsparungen. Für Krankenhausbehandlungen ist eine Klinikkarte für Privatversicherte derzeit bereits üblich.
dfg/EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote